Pfad: Home > Dokumentationen > Geschichte & Region > Denkmäler > Eckturm Huaf

Eckturm des Hauses Huaf

Eckturm Huaf
Eckturm Huaf

Ein Eckturm bei "Huaf" dokumentiert bis heute den Standort des kurfürstlichen Hofes, welcher von 1464 bis 1797 der Sitz des Meiers der "Irscher Pflege" war. Das Hofhaus war von 1801 bis 1814 Sitz der Mairie Irsch und anschließend bis 1833 Verwaltungsstelle des königlich preußischen Bürgermeisteramtes Irsch.

Bis vor wenigen Jahren war hier das Gasthaus Thiel untergebracht.
zum Seitenanfang


Denkmalkarte Irsch

Pfarrhaus
zum Seitenanfang

Antoniuskapelle Antuniuskapelle Denkmäler der Natur Ortseingang mit Wappen und Kelter Ortseingang mit Wappen und Kelter Wunder der Natur Weinkelter Weinkelter Blitzkreuz Blitzkreuz Dorfbrunnen Dorfbrunnen Neunheuser Kelterstein Neunheuser Kelterstein Alter Reibestein Eckturm Huaf Kreuz auf der Kees Sakramentskreuz Pfarrkirche Pfarrhaus Christuskapelle Berendskapelle Reibestein Kreuz auf der Kees Pfarrkirche Berendskapelle Christuskapelle Reuterkreuz Eckturm Huaf Reuterkreuz Sakramentskreuz Pfarrhaus
Seite drucken

Aktualisiert am:
27. Juni 2009
webmaster

Direkte Links
Impressum
eMail-Register
Newsarchiv
User Dorf soll schöner werden
Pfarrchronik
Die Trever-Madonna
Bildergalerie
Ortschronik
Portrait Karl-Josef Thiel

Kontext Links
1. Antoniuskapelle
2. Wunder der Natur
3. Blitzkreuz
4. Weinkelter
5. Dorfbrunnen
6. Reibstein
7. Neunhäuser Kelterstein
8. Sakramentskreuz
9. Eckturm Huaf
10. Pfarrkirche
11. Pfarrhaus
12. Kreuz auf der Kees
13. Christuskapelle
14. Berendskapelle
15. Reuterkreuz am Scharfenberg
16. Ortseingang
17. Speiner Bildchen
18. Kreuz hinter Baudisch
19. Kreuz Webermord
20. Das Mordkreuz
21. Kreuz Johann Müller
22. Ziehbrunnen
23. Das Schulkreuz
24. Schunke-Schäle-Bua
25. Reuter-Kreuz alte Spein

Bildschirmschoner
Wegkreuze, Kapellen & Denkmäler
Irsch vor 50 und 100 Jahren
Bildschirmschoner einfach herunterladen und mit rechtem Mausklick installieren.

Links
-> Irsch in der Kulturdatenbank
-> Freilichtmuseum Roscheider Hof