Unsere Schule

In Irsch gab es schon sehr früh eine Schule. Schon um das Jahr 1302 musste ein Schullehrer bezahlt werden. Im Jahr 1739 wird ausdrücklich das Vorhandensein eines Schulhauses erwähnt. Am 9. Juli 1941 wurde das heutige Schulhaus bezogen. Die Einweihung fand aber erst nach Kriegsende, am 7.10.1945 statt. Im August 1967 wurde an der Volksschule Irsch eine Klasse für die Schulkinder des 9. Jahrganges aus Irsch, Schoden und Ockfen eingerichtet. Damit waren im Schulgebäude vom Dachgeschoss bis in den Keller sechs Klassen untergebracht. Das Besondere an der obersten Klasse war, dass Mädchen und Jungen gemeinsam den Unterricht besuchten. Mit Beginn des Schuljahres 1969 wurden die neunten Schuljahre an der „Mittelpunktschule Sankt Marien“ in Saarburg unterrichtet. Die Schülerinnen und Schüler werden ab der 5. Klasse mit dem Schulbus zu den weiterführenden Schulen gebracht. Aus der „Katholischen Volksschule Irsch“ wurde damit die „Grundschule Irsch“.

Unsere Schule heute

Unsere Schule hat 4 Klassenräume mit Computern und (zwei davon) interaktiven Whiteboards ausgestattet. Sie verfügt über eine kleine Mehrzweckhalle, einen Konferenzraum und einen Versammlungsraum. Den Kindern steht  eine Schülerbibliothek mit mehr als 1000 Büchern und wöchentlicher Ausleihe offen. Eine kleine Lehrküche kann   zum Kochen und Backen genutzt werden.

Darüber hinaus besitzt die Grundschule Irsch einen EDV-Raum mit 14 Arbeitsplätzen und einen gut ausgestatteten  Raum für Naturwissenschaften und Technik mit einem Brennofen für Keramik. Es stehen auch Tablets zur  Verfügung.

Grundschule Irsch
Schulstraße 1
54451 Irsch
Telefon: +49 (0)6581 2944
eMail: kontakt@grundschule-irsch.de